Wie schreibe ich ein Fazit?

Siehe auch den entsprechenden Artikel zum Thema Einleitung. Weitere Tipps & Tricks sind hier zu finden. Eine Übersicht über unsere Lektoratsleistungen gibt es hier.

Aus der E-Mail einer Kundin: Die Vorgaben, wie die Einleitung einer Diplomarbeit aufgebaut werden muss, haben mir ja sehr geholfen. Hätten Sie auch für das Fazit so einen Leitfaden? Oder kann man da einfach drauflos schreiben?

Nein, das kann man natürlich auch hier nicht – wie an keiner Stelle einer Abschlussarbeit. Im Gegenteil – gerade das Fazit (die Zusammenfassung, das Resümee) sollte man besonders sorgfältig formulieren. Denn es wird, ebenso wie die Einleitung, mit Sicherheit gründlich gelesen. Hieran zeigt sich deutlich, was im Verlauf der Untersuchung insgesamt erreicht werden konnte – insofern fasst das Fazit den Gehalt der Zwischenresümees abschließend zusammen. Gemeinsam mit der Einleitung bildet es den Rahmen der Untersuchung; alle Fragen, die zu Beginn aufgeworfen wurden, sollten dort beantwortet werden.

Insofern kann ein Fazit nicht nur eine Wiederholung von Versatzstücken aus der inhaltlichen Erarbeitung sein – häufig bestehen die uns vorgelegten Resümees tatsächlich einfach aus neu montierten Textbausteinen. Das kann nicht funktionieren – die übergeordnete Ebene der Betrachtung verlangt eine neue Perspektive auf das Erarbeitete, das nun unter Rückgriff sowohl auf die übergeordnete Fragestellung als auch auf die konkreten Untersuchungsschritte abschließend bewertet wird. Die entsprechenden Kontrollfragen lauten also:

  1. Welche Ergebnisse wurden hinsichtlich der Fragestellung erzielt?
  2. Welche konkreten Schritte haben das jeweilige Ergebnis erbracht?

Dies mag bis hierhin noch relativ abstrakt klingen. Die folgenden Formulierungsvorschläge verdeutlichen, worauf es beim Fazit für eine Diplomarbeit oder eine Bachelorarbeit ankommt:

  • Ziel der vorliegenden Studie war es, …
  • Zu diesem Zweck wurde … [aber nur kurz, auf keinen Fall einen retrospektiven Überblick über alle Kapitel liefern]
  • Dabei ergab sich, dass … Denn …
  • Was die … betrifft, so konnte anhand … gezeigt werden, dass …
  • Andererseits musste festgestellt werden, dass …
  • Zwar kann anhand dieses Befundes darauf geschlossen werden, dass …, doch gilt dies, wie anhand … gezeigt werden konnte, nur unter folgender Einschränkung: …
  • Abschließend [oder: Insgesamt] kann festgestellt werden, dass die Frage, ob …, differenziert beantwortet werden muss. Einerseits … Andererseits … Somit …

Wichtig also:

  • argumentieren, nicht einfach wiederholen
  • auch hier möglichst viele sinnstiftende Konjunktionen wie weil, da, daher, obwohl, zwar, denn, indes usw. verwenden
  • die Ergebnisse unter Rückgriff auf die konkreten Untersuchungsschritte diskutieren
  • einen sinnvollen Abschluss finden

Weitere Vorgaben für ein Fazit:

  • Es sollte bei einer 60- bis 80-seitigen Arbeit möglichst nicht mehr als zwei Seiten umfassen; anderthalb Seiten genügen in den meisten Fällen. Hier geht es ja zum Glück nicht mehr ums Seitenschinden, sondern darum, einen Text zu verfassen, der frei von jedem Ballast ist.
  • Dies impliziert, dass Verweise auf die Literatur inklusive Quellenbelege im Normalfall (es gibt sicherlich Ausnahmen, etwa wenn eine bestimmte Forschungshypothese im Mittelpunkt stand) in einem Fazit nichts zu suchen haben. Hier hat die Verfasserin bzw. der Verfasser das – letzte – Wort.
  • Wichtig ist auch, dass hier keine neuen inhaltlichen Fässer mehr aufgemacht werden sollen – was bis hierhin nicht relevant war, schafft das an dieser Stelle auch nicht mehr.
  • Das gilt natürlich nicht für einen evtl. geforderten sogenannten Ausblick, der jedoch häufig nur Alibi-Funktion hat. Beim Ausblick sollte darauf geachtet werden, dass er ans Erarbeitete anknüpft und nicht etwas mehr oder weniger Plausibles aus der Luft greift.
  • Der letzte Satz ist wichtig. Er sollte also nicht einen nachgeschobenen unwichtigen Aspekt enthalten, sondern finalen Charakter haben, etwa (siehe oben): Insgesamt lässt sich hieraus der Schluss ziehen, … oder, im Falle eines Ausblicks: Insofern steht zu hoffen, dass sich in Zukunft …

Im Rahmen einer Kurzberatung oder eines Coaching-Gesprächs lässt sich klären, ob das eigene Fazit schlüssig ist. Dazu ist nicht unbedingt die Beauftragung eines Lektorats notwendig.

Creative Commons License

Dieser Inhalt ist unter einer Creative-Commons-Lizenz lizenziert. Demnach dürfen Sie ihn unter bestimmten Einschränkungen vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen. Dabei müssen Sie den Namen des Autors bzw. Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (hier: Marcus Ostermann, online:TEXTBÜRO). Der Inhalt darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Der Inhalt darf nicht bearbeitet, abgewandelt oder in anderer Weise verändert werden. Die gesetzlichen Schranken des Urheberrechts bleiben hiervon unberührt.

30 Kommentare zu „Wie schreibe ich ein Fazit?“

  1. Jan sagt:

    Sehr schöner Artikel! Er hat mir sehr bei der Formulieren des Fazits für meine Projektarbeit geholfen!

  2. Red sagt:

    Danke für das freundliche Feedback!

  3. jasusu sagt:

    war sehr hilfreich, vielen dank für die tollen tipps.

  4. Blackswan sagt:

    Vielen Dank für ihre wertvollen und hilfreichen Tipps bezüglich Einleitung und Fazit erstellen! Habe lange gesucht und eure Tipps waren für meine Exaemnsarbeit sowie die schriftlichen Klausuren eine große Hilfe. Habs gleich weiterempfohlen!

  5. Alex sagt:

    Vielen Dank für diesen Artikel! Ich habe gerade meine Masterarbeit abgeschlossen und das Fazit ausgearbeitet. Nun ließ ich mich von Ratschlägen verunsichern, dass der Schluss 10% der Abreit ausmachen soll! Das wären ja mind. 8 Seiten?! Was soll man denn so lange resümieren? Zum Glück habe ich Ihre Seite gefunden!

  6. Silke sagt:

    Super!! Ein guter Artikel mit Satzanfängen, die man sehr gut einbauen kann. Hat mir sehr geholfen beim Fazit für meine Examensarbeit.

  7. Andy sagt:

    vielen dank!

  8. Melanie sagt:

    Vielen Dank für diese tolle Hilfe !!! Das hat mir mein Fazit gerettet 🙂

  9. Jo sagt:

    Sehr hilfreich!
    Danke

  10. DaRon sagt:

    Vielen Dank für den tollen Artikel. Ich war immer sehr unentschlossen, was in mein Fazit der Abschlussarbeit gehört. Aber der Artikel hat mir sehr weitergeholfen, die grundlegende Struktur zu finden und Inhalte zu formulieren.

    Weiter so.

  11. Corinna sagt:

    Vielen Dank für den Input zu dem Thema Fazit 🙂

    Ich saß über meiner Bachelorarbeit und wusste nicht so recht, wie ich mein Fazit formulieren sollte, bzw. was genau da überhaupt rein sollte.
    Nun kann ich sie endlich beenden 🙂

  12. Dimula sagt:

    Vielen Dank!

  13. saNz sagt:

    Super Artikel, hat mir sehr für das Fazit meiner Diplomarbeit geholfen! Danke sehr.

  14. Carry sagt:

    Huhu!
    Auch ich sitze gerade an meiner Bachelorarbeit (bzw. bin ich bis auf den Schlussteil damit fertig). Ich habe eine ganze Weile damit verbracht, mir den Kopf über Fazit/Zusammenfassung/Bewertung zu zerbrechen und habe nun dank diesem Artikel einen sehr guten Ansatzpunkt.

    Vielen Dank!
    Carry

  15. Jan sagt:

    Diese Seite ist einfach immer wieder genial! Bei jeder einzelnen Projektarbeit, jedem einzelnen Termpaper und auch bei meiner Bachelorarbeit nutze ich eure Tipps zur Erstellung des Fazit. Immer wieder grandios!

    Nochmals vielen Dank!

  16. Red sagt:

    Danke für das vielfache positive Feedback!

  17. Abdo sagt:

    Besten Dank für Ihre tolle Idee und beste formulierende Zusammenfassung. Es ist wirklich sehr hilfreich

  18. Seby sagt:

    Vielen lieben Dank für den Artikel! Der hat bei meiner Thesis wunderbar geholfen!!!

  19. kaai sagt:

    Guten Tag,

    auch ich habe soeben mein Fazit dank Ihres Beitrags verfassen können! Ich bin Ihnen sehr dankbar für diese wertvollen Ausführungen.

  20. Red sagt:

    Danke für die vielen positiven Rückmeldungen!

  21. ko sagt:

    Super Artikel!! Danke vielmals, jetzt kann ich beruhigt meine Arbeit abgeben!

  22. Hakuna Matata sagt:

    alter Artikel, aber keineswegs veraltet. Saß drei Stunden vor einem ideenlosen, weißen „word-Papier“. Hätte mal viel früher auf die Idee kommen sollen ins das unendliche Internet zu linsen.
    Danke !! 🙂

  23. Red sagt:

    Gern geschehen, danke für das freundliche Feedback. Ja, dieser Artikel ist noch so frisch wie am ersten Tag. 😉

  24. Jianye SHI sagt:

    Sehr gut geschrieben, hat mir sehr viel geholfen, vielen dank!

  25. BlueSky sagt:

    Ich war wirklich schon am verzweifeln und wusste nicht mehr weiter. Dieser Beitrag hat mir sehr geholfen. Vielen, vielen Dank!

  26. Red sagt:

    Sehr gerne!

  27. Hotarihanzo sagt:

    Super. Bin gerade dabei mit dem Fazit für meine Masterarbeit zu beginnen. Ihre Ausführungen lassen mich schon mal besser fühlen.

  28. Red sagt:

    Danke für das freundliche Feedback!

  29. Jean-Jaques sagt:

    Recht herzlichen Dank für diese hilfreiche und zudem beruhigende Übersicht!

  30. JK sagt:

    Tolle Anleitung. Gerade die Formulierungen haben mir sehr bei der Erstellung meiner Zusammenfassung geholfen.

Dein Kommentar